Thriller
Register
Flugangst 7A

Flugangst 7A

Buch - Thriller |von Sebastian Fitzek
Bewertung: ★★★★★

Sebastian Fitzek wird zum Serientäter, eigentlich ein alter Hut, doch wenn man bedenkt, dass der Autor einen Psychothriller nach dem anderen schreibt, dann macht man sich schon Sorgen. Leichte zumindest, denn der kommerzielle Erfolg stellt sich bei der Qualität von ganz allein ein. Die Presse überschlägt sich bei allen seinen Ausgaben mit Aussagen wie „"Der nächste Megaseller des Berliner Thrillerautors" (Focus), „"Nach dem Prolog ist man kaum in der Lage, das Buch zur Seite zu legen." (Giselas Lesehimmel - Blog) oder "viel Liebe fürs Detail" (News.de) sind keine Seltenheit. Und, ich kann es ja schon einmal verraten: „Flugangst 7A“ schlägt in die gleiche Kerbe und überzeugt auf ganzer Linie.

Handlung

Sicherheit in einem Flugzeug? Sie kann nicht zu 100 % garantiert werden und so kann immer eine Waffe mit an Board kommen. Die Handlung spielt in einem Nachtflug zwischen Buenos Aires und Berlin. Mit in der Luft ist ein psychisch kranker Patient, der die eine oder andere derbe Gewaltphantasie hat. Was dieser nicht weiß, es fliegt ein Psychiater mit, der den Auftrag hat, ihn zu manipulieren, damit diese Gedankenspiele in die Tat umgesetzt werden, um eine Katastrophe herbeizuführen. Doch warum begibt sich der Arzt auf diesen Selbstmordtrip?! Weil er bei Nichterfüllung etwas verliert, was wichtiger ist als sein eigenes Leben…

Bewertung

Bestnote, sehr geil und unbedingt lesen! Mit diesen Worten könnte ich die Review in der Tat beenden, weil ich ganz genau weiß, dass ihr alle der gleichen Meinung seid. Doch so einfach möchte ich es mir dann doch nicht machen. Was hat mir also so gut gefallen an „Flugangst 7A“? Es ist das Spiel mit den Ängsten der Menschen. Stellt Euch vor, dass ihr in einem Flugzeug eingesperrt seid und in schwindelerregender Höhe breitet sich das Chaos aus. Es gibt kein Entkommen, egal was man auch anstellt, man steckt mitten drin und eine Flucht ist ausgeschlossen! Gänsehaut pur! Klar, in „Passagier 23“ hat Fitzek mit den gleichen Emotionen gespielt, doch ein Flugzeug ist noch einmal eine Klasse höher anzusiedeln. Zudem sind beide Bücher sehr unterschiedlich.



Der Einfallsreichtum ist nämlich einfach genial, ich frage mich immer, wie ein Mensch nur auf solche Ideen kommt. Mir fällt als Vergleich eigentlich nur Stephen King ein, dessen Geschichten sich ebenfalls viel im Kopf des Lesers abspielen. Wer nur die Filme gesehen hat, der verpasst einiges. Gleiches stelle ich mir bei einer (möglichen) Verfilmung eines Fitzek Buches vor, denn es würde wahrscheinlich nicht funktionieren. Die Detailverliebtheit in „Flugangst 7A“ und der Horror zwischen den Zeilen kann eben nur ein Fitzek seinem Publikum näher bringen.



Die Spannung steigt und steigt mit jeder Seite, bis sie förmlich explodiert. Fitzek ist der Master der Spannung, der Lord der dunklen Psycho-Thriller und einfach ein brillianter Autor. Was wieder positiv ins Auge fällt, ist die tolle Aufmachung des Hardcovers. Es lädt zum Gruseln ein!

Fazit

„Flugangst 7A“ ist (wieder) ein genialer Thriller von Sebastian Fitzek! PS: Unbedingt kaufen!