Netflix
Register
The Sinner

The Sinner

Netflix | mit: Jessica Biel, Grayson Eddey, Christopher Abbott
Bewertung: ★★★★★

Mit „The Sinner“ hat der Streaming-Gigant Netflix eine ansprechende Miniserie online gestellt. Für die Hauptrolle konnte Jessica Biel gewonnen werden, die ihre Rolle als psychisch Kranke und zugleich gutaussehende junge Frau hervorragend verkörpert. Die Story beruht im Übrigen auf dem Roman „Die Sünderin“ der deutschen Autorin Petra Hammesfahr.

Handlung

Cora Tannetti (Jessica Biel) verbringt mit ihrem Mann Mason (Christopher Abbott)und Sohn Laine (Grayson Eddey) einen ruhigen Badetag am See. Als sie zwei Pärchen sieht, die scheinbar zu laut Musik hören, steht sie auf und sticht auf einen von ihnen ein. Die Stiche führen auf der Stelle zum Tod des jungen Mannes. Der Fall ist sonnenklar. Cora ist schuldig und der Staatsanwalt hat leichtes Spiel. Dem Polizisten Harry Ambrose (Bill Pullman)kommt der Fall allerdings komisch vor und er startet eigene Ermittlungen und so setzt sich Stück für Stück aus Coras Vergangenheit ein Puzzle zusammen, welches die Frage beantwortet, was hinter dem Mord steckt…

Trailer

Bewertung

Die erste Folge ist faszinierend und zieht magisch an. Auf einmal springt Jessica Biel auf und bringt vor allen Badengästen einen Mann um. Dabei durchdringt das Messer nicht nur einmal die Haut, sondern trifft das Opfer so oft, dass das Blut in Strömen fließt. Ab dieser Szene will der Zuschauer nur noch wissen: Warum tut sie das!? Es beginnt eine Reise in die Vergangenheit, die uns bis in die Kindheit von Cora zurückbringt. Aufgewachsen ist sie nämlich bei strenggläubigen Christen, die Sex als Todsünde angesehen haben. Das Verhältnis zu ihren Eltern war sehr angespannt und als dann noch ihre Schwester mit einer schweren Krankheit zur Welt gekommen ist, gab man ihr die Schuld an dem Unglück. In den Szenen als das Kind ein Stück Schokolade gegessen hat und ihr dadurch die Schuld an dem Leiden ihrer Schwester gegeben wurde, sind herzzerreißend. Von diesen Momenten hat die Handlung aber noch mehr auf Lager. Je tiefer der Zuschauer in die Materie eintaucht, desto deftiger wird es.

Der Plot steht und fällt mit Jessica Biel, die einen hervorragenden Job macht und ihre Rolle nicht nur beeindruckend spielt, sondern dem Publikum so nah bringt, dass man mit ihrem Charakter mitfühlen kann. Darüber hinaus strahlt sie mit ihrem guten Aussehen eine angemessene Grunderotik aus, die ebenfalls sehr wichtig für die Geschichte ist. Warum!? Das darf ich an dieser Stelle nicht verraten… Die Atmosphäre ist unglaublich dicht in der Miniserie „The Sinner“. Die Stimmung lässt die Spannung auf den Siedepunkt ansteigen. Und dann passiert das Unfassbare: Nach acht Episoden ist „The Sinner“ vorbei! Das Benutzen des Ausschalters ist einfach nicht möglich! Absolute Suchtgefahr!

Neben der Haupthandlung gibt es einige Nebengeschichten, wie zum Beispiel das Eheleben vom Polizisten Harry Ambrose. Ihr werdet nie erraten, was er in seiner Freizeit macht… Obwohl, so abtrünnig ist es nun auch nicht. Um es auf den Punkt zu bringen: Die Serie zeigt sich sehr facettenreich und abwechslungsreich.

Fazit

„The Sinner“ ist eine gute Psycho-Thriller-Serie, die von einer tollen Jessica Biel in der Hauptrolle gespielt wird.