Horror
Register
Pretty Girls

Pretty Girls

Horror | von Karin Slaugther
Bewertung: ★★★★★

Bewertung

Das Buch ist aus drei Perspektiven erzählt. Es fängt mit einem Tagebucheintrag des Vaters an, der mit dem Schreiben angefangen hat, als seine Tochter Julia vor Jahren verschwunden ist. Die Einträge sind alle an sie gerichtet. Er hat zudem nie aufgehört nach Spuren zu suchen, in der Hoffnung jemals zu erfahren, was mit ihr passiert sein könnte. Die nächste Protagonistin ist Claire, die mit Paul verheiratet war. Sie wurden beide in einer Gasse überfallen und er wurde vor ihren Augen ermordet. Paul war sehr reich und angesehen. Nach der Beerdigung findet sie grausame Videos auf seinem Rechner und möchte unbedingt heraus finden, ob und was ihr Ehemann damit zu tun hatte. Lydias Sicht ist die dritte Perspektive. Sie hat in ihrer Jugend viel gefeiert und Drogen genommen. Man könnte sagen, sie war das Problemkind der Familie. Mittlerweile hat sie einen Freund, eine Tochter und sie führt ein normales Leben.

Am Anfang wusste ich noch nicht, wohin mich dieses Buch und diese drei Protagonisten führen würden und was sie miteinander zu tun haben, aber diese unterschiedlichen Geschichten werden im Laufe des Buches sehr gut zusammen geführt. Die Autorin versteht es, die Figuren bestens auszuarbeiten, sodass der Leser schnell dahinter kommt, wie alles zusammen gehört. Dadurch, dass jede Person seinen eigenen Raum in dem Buch bekommen hat und ihr Leben ausführlich beschrieben wurde, bekommt man einen guten Einblick und lernt sie kennen.

Das Buch ist die ganze Zeit über sehr spannend geschrieben und man möchte unbedingt weiterlesen. Es sind aber auch heftige Szenen dabei, die nicht ganz ohne sind. Da wären die Videos, in denen ganz genau beschrieben wird, was passiert ist. Mir war nicht klar, dass es solche Grausamkeiten gibt. Man muss also auch starke Nerven haben. Am Ende fliesst alles sehr gut zusammen, sodass ein hervorragender Thriller entstanden ist.

Fazit

Absolute Kaufempfehlung für jeden, der Thriller liebt und starke Nerven hat! Spannend von der ersten bis zur letzten Seite! Man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen, weil man wissen möchte, was Paul mit diesen Videos zu tun hatte und warum Julia verschwunden ist! Karin Slaughter hat mal wieder bewiesen, das sie es kann!

Autor: Eskimo