Geekbook
Register

Andi
Am: 21.02.2018 - 17:06

von: Andi

Filmkritik zu On The Milky Road - Der Tele-Stammtisch



Andi
Am: 28.01.2018 - 00:17

von: Andi

kann man schön wegbingen.8 folgen a 20 minuten. flutscht gut. #EineGehtNoch


Andi schreib am 21.02.2018 - 17:02:

@andy: würdest du dir eine 2. staffel anschauen


LordTywin schreib am 30.01.2018 - 21:20:

Wenn ich doch nur eine Stunde mehr am Tag hätte, dann hätte ich die auch schon längst geguckt. Aber vielleicht wird's ja demnächst mal was...


Andi schreib am 29.01.2018 - 08:47:

ja, beide haben derb einen ander waffel und genau das macht die serie auch so kurzweilig und unterhaltsam. davon muss ich keine zweite staffel sehen, aber für eben mal zwischendurch oder nebenbei ist die serie super geeignet.


Andy schreib am 28.01.2018 - 12:17:

Das Introbild ist auch klasse... sie voll dabei und er... :-)



Andi
Am: 20.02.2018 - 22:02

von: Andi

Filmkritik zu Die Verlegerin - Der Tele-Stammtisch



Andy
Am: 20.02.2018 - 21:09

von: Andy

Aktuell habe ich ein viel um die Ohren und kann nichts lesen und auch nicht sehen. Was verpasse ich alles? Wäre super, wenn ihr mir hier alles aufschreibt, was ich auf jeden Fall nachholen soll



Andy
Am: 20.02.2018 - 21:09

von: Andy

Aktuell habe ich ein viel um die Ohren und kann nichts lesen und auch nicht sehen. Was verpasse ich alles? Wäre super, wenn ihr mir hier alles aufschreibt, was ich auf jeden Fall nachholen soll



Andi
Am: 19.02.2018 - 09:35

von: Andi

Ich war beim "Eingetütet"- Podcast zu Gast und wir haben 2,5 Stunden über Indie-Comics gequatsch. Vllt hat hier ja jemand Interesse.


Andy schreib am 19.02.2018 - 23:36:

Sehr cool. Kommst ja echt gut rum! Ich hoffe ich schaffe es mal reinzuhören.



BrodiesFilmkritiken
Am: 19.02.2018 - 23:35

von: BrodiesFilmkritiken

Der Film gibt vor auf wahren Begebenheiten zu fußen, was mich direkt skeptisch machte, erst Recht wenn es nicht allzu lange dauert bis die ersten übersinnlichen Momente passieren. Immerhin stimmt das wesentliche, das es in den USA ein Horrorhaus gibt über das sich diverse Geschichten ranken, der Film bringt diese nun zu einer griffigen Geschichte zusammen. Allerdings keiner neuen, zumindest bewegt sich der Film eigentlich komplett aus bekannten Pfaden. Aber ist darum nicht schlecht, man muß halt der Typ sein der sich an Geisterhaus Horror erfreut und die Spannung mehr aus gruseliger Atmosphäre zieht als aus Blutfontänen. Dabei kommt allerdings ein Stilmittel zum Selbstzweck, nämlich der Jumpscare: der Film hat so endlos viele Erschreckermomente parat daß es in den zweistelligen Bereich geht und ab irgendwann eigentlich nur noch nervt. Das ist schade weil der Rest soweit paßt, sofern man keine allzu hohen Ansprüche hat: eine nette Horrorstory, Helen Mirren in einer nett schrägen Rolle und passable weitere Figuren. Einfach ein kleiner, netter und an manchen Stellen unglaublich effektiver Film.

Fazit: Solide Horrorkiste mit zu vielen Erschreckermomenten!


Videoreview von mir:



Andi
Am: 12.02.2018 - 18:43

von: Andi

Filmkritik zu Shape of Water - Das Flüstern des Wassers


Andy schreib am 17.02.2018 - 11:04:

Zu den Emails kommt ich leider wohl erst morgen.


Andi schreib am 14.02.2018 - 10:33:

wird gemacht


Andy schreib am 13.02.2018 - 22:09:

super! schick mal bitte immer ne Mail, dann verpasse ich das Teilen nicht :-)


Andi schreib am 12.02.2018 - 18:43:

Zusammen mit Matze von Matzes Kinowoche!



Andi
Am: 13.02.2018 - 14:31

von: Andi

​Diesen Mittwoch sind wir ab 18 Uhr auf ISN Radio zu hören. inkl. kurzem Vorabinterview.


Andy schreib am 17.02.2018 - 11:04:

okay ;-)


Andi schreib am 14.02.2018 - 10:32:

ein webradio.


Andy schreib am 13.02.2018 - 22:08:

Was ist das ISN Radio?



Andi
Am: 15.02.2018 - 15:10

von: Andi

man findet auf youtube gefühlte 90 des Justice League-Films als "Clips". Checkt mal den Kanal


Andy schreib am 17.02.2018 - 11:04:

Ich bin ein großer Wonder Woman Fan und bin seh begeistert (von ihr) :-) danke ;-)


Andi schreib am 15.02.2018 - 15:11:

90%



BrodiesFilmkritiken
Am: 15.02.2018 - 21:44

von: BrodiesFilmkritiken

Nächste Runde aus dem Marvel Universum, wenngleich es einfach nur ein Appetizer auf den bald startenden „Infinity War“ ist. Und er belegt eine Sache klar: Marvel hat im Laufe der Jahre viele spannende, kreative und interessante Charaktere ersonnen und auf die Leinwand gebracht, trotzdem ist nicht jeder davon geeignet einen ganzen Film selbst zu tragen, manch einer ist mit einer reinen Nebenrolle als Sidekick optimal verwendet. So auch dieser hier: Black Panther als kompletten Spielfilm hätte es nicht gebraucht. Immerhin schafft es der Titel eine ganze eigene Welt zu erschaffen: die Fantasy-Welt Wakanda vereint Elemente von Dritter Welt und utopischem Fantasyreich und das ist eine Kombination die für mich einfach nicht funktioniert hat. Trotzdem ist es eine eigene Welt, die Gebräuche, die Szenarien dort nehmen einen großen Teil ein. In diesen Kulissen wird dann aber nur eine recht gängige Superheldenstrory abgefahren die ein paar solide Actionmomente parat hat, aber kaum Dinge die überraschen (außer vielleicht dem absolut geringen Einsatz von Andy Serkis) und am Ende restlos irrelevant erscheinen, gerade wenn man vor dem Film nochmal den „Infinity War“ Trailer geschaut hat und weiß daß der Held in diesem voll mitmischt. Letztlich ist es Marvel, auch dieser Titel findet sicherlich seine Zuschauer und mag so manchem eine gute Zeit bescheren – mir nur eben leider nicht.

Fazit: Marvelfilm mit dem üblichen Aufwand, insgesamt aber durchweg unnötig!


Andy schreib am 17.02.2018 - 11:03:

Mir reicht da die BD in einem halben Jahr.



BrodiesFilmkritiken
Am: 13.02.2018 - 16:09

von: BrodiesFilmkritiken

Die Verfilmung eines Vorfalls der in der Realität komplett an mir vorbeigezogen ist, nämlich das tragische Eingreifen einer Feuerwehrtruppe bei einem spektakulären Waldbrand im Jahre 2013. Aber der Film geht erst im letzten Stück darauf ein und erzählt vorher aufwendig die Betroffenen. er zeigt wie ein engagierter Feuerwehrmann aus seiner Mannschaft ein Eliteteam formt, charakterisiert dabei die einzelnen Figuren und bleibt dabei durchweg glaubwürdig. Das kommt auch durch kleine Zwischenfälle die in der Realität denkbar, in einer Fillmdramaturgie aber eher störend sind, z.B. ein beiläufiger Unfall einer Nebenfigur der für die Haupthandlung eher unbedeutend erscheint. Aber der Effekt funktioniert: wenn man den Leuten anch anderthalb Stunden auf den scheußlichen Einsatz folgt hat man das Gefühl sie gut zu kennen, empfindet wirklich Mitgefühl und Anteilnahme für das was ihnen blüt- Und wenn die Action passiert wird es auf der Leinwand geradezu siedend heiß. Man kann dem Film vorwerfen daß er einen Tick zu lang sei, aber die emotionale Wucht, insbesondere beim Finale, bleibt ungebremst.

Fazit: Hartes Action-Drama das in der ersten Hälfte mehr portraitiert.




Andi
Am: 08.02.2018 - 20:55

von: Andi

Filmkritik zu "Das Leben ist ein Fest" von den Machern von "Ziemlich beste Freunde"


Andy schreib am 10.02.2018 - 20:17:

Da hat mir der Trailer nicht gefallen.




Andi
Am: 06.02.2018 - 22:48

von: Andi

Meine Filmkritik zu "Black Panther" ;)


Andy schreib am 08.02.2018 - 12:55:

Hör ich mir die Tage gerne an



BrodiesFilmkritiken
Am: 07.02.2018 - 23:54

von: BrodiesFilmkritiken

Das große Finale? Wovon? Man hatte noch einen dritten Buch und macht daraus einen Film, der Kohle halber. Allerdings hatte schon Teil zwei klar belegt daß man hier eigentlich nicht viel zu erzählen hat und das Herzstück der Buchvorlagen, eben seitenlange , endlos ausgewalzte Sexszenen nicht so in die Filmvariante übernommen werden konnten. Und ebenso wie Teil 2 dümpelt der dritte relativ zahnlos vor sich hin, packt eine Groschenroman taugliche Thrillerstory an den Rand und dazwischen wahlose Szene von schicken Menschen in schicken Klamotten die in schicken Umgebungen rumsitzen oder laufen, schön in Urlaub fahren und viel belangloses Zeug quatschen. Die Sexszenen, mit der entsprechenden Musikunterlegung haben so eigentlich garkeine Wirkung und sind nur zum Lächeln, ebenso wie der restliche Film. Kann man als Abschluß der Serie zwar schauen, merkt aber daß es nur ein belangloser Schwall heiße Luft ist.

Fazit: Schick bebildert, aber inhaltlich komplett verzichtbare Beendung des Franchises!


Andy schreib am 08.02.2018 - 12:55:

Bäh ist der Film :)



BrodiesFilmkritiken
Am: 05.02.2018 - 23:26

von: BrodiesFilmkritiken

Der Grundplot enthält eigentlich nur Elemente die man so aus anderen Werken kennt: ein braver Normalo, in dem aFall eine junge Frau, deren Leben aus dem Takt gerät, die erkennen muß daß ihre Familie ein Geheimnis hatte und die von jetzt auf gleich ins Kreuzfeuer bösartier Gestalten gerät und sich wheren muß. Wäre dies ein US Film würde er direkt unter „altbekannte Sache“ abgehakt werden, da wir es hier mit einem deutschen Actionfilm zu tun haben kann man etwas milder vorgehen und festhalten: im Rahmen seiner Möglichkeiten macht der Film seine Sache wirklich ziemlich gut. Eine starke Heldin, wobei ich manchmal den Wechsel ihrer Figur zwischen stark und zerbrechlich nicht hinkriege, dazu einige Actionmomente die aber nie theatralisch überzogen sind und eine eben rasten Story in einer gemütliche Laufzeit – das alles flott und hochspannend präsentiert. Kein Blockbuster und kein Film der große Publikumsmengen anziehen dürfte, sehr wohl aber spannende und stellenweise Schweißteibende Unterhaltung.

Fazit: Geradlinig, brutal und sehr spannend – deutlich mehr als zu erwarten war!


Videoreview von mir:



Andi
Am: 23.01.2018 - 22:42

von: Andi

hi allesamt! die nächste aufnahme wird diesmal werktags ab 20 uhr stattfinden. comictuber comic engine hat bereits zugesagt. und ihr so? wer macht mit?


Andi schreib am 04.02.2018 - 17:44:

top!


LaLe schreib am 03.02.2018 - 23:18:

Habe mir schon einmal Skype eingerichtet und den Telestammtisch geadded.



Andy
Am: 31.01.2018 - 22:13

von: Andy

The Walking Dead: Koch- und Überlebenshandbuch ....

.... ist heute bei mir angekommen. Review folgt und ich werde auch kochen! Mahlzeit :-)


Andy schreib am 02.02.2018 - 21:29:

Wir liefern frei Haus :-) :-) :-)


Andi schreib am 01.02.2018 - 11:13:

Brauchst du meine Adresse für die Belieferung noch mal oder kochst du direkt bei uns?



Andi
Am: 01.02.2018 - 13:33

von: Andi

Servicetipp:

Comixology hat die deutschen mit den englischsprachigen Comics verwechselt und daher kosten viele aktuelle Marvel-Trades in deutsch nur 6-8 Euro. Das ist ein Verstoß gegen die Buchpreisbindung und wird sicher bald geändert. Schlagt schnell zu!

https://www.comixology.eu/Marvel-Deutschland/comics-publisher/2-158?ref=cHVibGlzaGVyL3ZpZXcvZGVza3RvcC9pbXByaW50TGlzdA

Direkt auf Amazon bekommt man die ersten beiden Trades der Guardians je für gerade mal 1,39 € auf deutsch. Wer seinen Amazonaccount mit Comixology verbunden hat, kann die Trades dann auch dort lesen.

https://www.amazon.de/dp/3862018822/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_U_UJWCAbJF4Q07S


Andy schreib am 02.02.2018 - 21:28:

Noch mehr Comics :-) Komme kaum mit den Heften zurecht. Der letzte TWD-Band liegt hier immer noch rum... ABER super vielen Dank für den Link!


Andy schreib am 02.02.2018 - 21:28:

Noch mehr Comics :-) Komme kaum mit den Heften zurecht. Der letzte TWD-Band liegt hier immer noch rum... ABER super vielen Dank für den Link!



Seite 1 von 21
1  2  3  4  5  6  >  >>  
Geekbook

Medien
Geek Whisper
Community
Partner 
Links 
   Autoren-Netzwerk
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
About us


Noch nicht dabei? Dann aber los!
OFDB
Amazon

AGB
Datenschutz
Impressum