Games
Register
The Nightfall

The Nightfall

Game - Horror
Bewertung: ★★★★★

Das Spielejahr 2018 beginnt etwas träge und man muss sich etwas gedulden, bis die ersten großen Titel erscheinen. Genug Zeit also sich den kleineren Entwicklern zu widmen. Das kleine Entwicklerstudio VIS-Games hat in der Vergangenheit bereits einige Horrorspiele erschaffen, welche meiner Meinung nach eher mittelmäßig waren. Im Januar kam mit The Nightfall ihr neustes Spiel raus. Ob dieses die vorherigen Spiele übertrumpfen kann, erfahrt ihr in meiner Review.

Handlung

Wir schlüpfen in die Rolle von Victoria, einer jungen Frau, welche einen neuen Job aufgenommen hat. Für diesen muss allerdings die Familie umziehen. Die erste Nacht muss Victoria aber alleine im Haus verbringen, da ihr Mann und die Kinder erst am nächsten Tag umziehen werden. Sie wird aber bald merken, dass sie alles andere als einsam ist und ihr nur eine Nacht bleibt, um das schreckliche Geheimnis des neuen Zuhauses zu lüften.

Trailer

https://youtu.be/1yqSmlNVvt4

Bewertung

Ziel des Spiels ist es, 10 Stunden in dem Haus zu überstehen. Klingt einfach? Ist es aber nicht immer. Natürlich beginnt das Spiel ganz ruhig. Anfangs wird das Haus komplett erforscht. Mit jeder angebrochenen Stunde wird es skurriler und das Spiel kann sogar etwas Spannung aufbauen. Um das Geschehen weiter voran zu treiben, müssen verschiedene Dinge ausgelöst werden. Die Suche kann sich allerdings des Öfteren als knifflig herausstellen und man irrt planlos durch das große Haus.

Die Story wird mithilfe von Notizzetteln erzählt, welche das Ende einer im Spiel verstrichenen halben Stunde signalisiert. Hier fragte ich mich aber immer wieder, wie diese immer unbemerkt an dem jeweiligen Ort gekommen sind. Das Spiel selber hat einige Logikfehler. Wieso kann Victoria nur 10 Streichhölzer tragen? Warum muss man erst eine Taschenlampe finden, um die Batterien aufnehmen zu können? Und warum flüchtet sie nicht einfach, als der ganze Spuk anfängt, durch das Fenster in die Freiheit? Ok ich muss zugeben beim letzten Punkt wäre das Spiel etwas zu kurz.

Grafisch sieht das Spiel ganz gut aus, weist aber auf hohen Einstellungen manche Ruckler auf, sodass ich diese wieder runter setzen musste. Ich hatte außerdem das Problem, dass manche Gegenstände erst auftauchen, wenn ich näher dran bin.

Zu Beginn sind die Jumpscares noch sehr verhalten und es wird immer derselbe eingesetzt. Ich werde natürlich nicht spoilern, was ich meine, aber er wirkt nach einer gewissen Zeit schon recht abgenutzt und kann nicht mehr überzeugen. Als ich ungefähr in der Mitte des Spieles ankam, fragte ich mich erst, ob die Entwickler das wirklich als Horror bezeichnen. Die zweite Hälfte dreht aber nochmal komplett auf. Gut platzierte Schreckmomente, düsterer Sound und dunkle Räume sorgen für ein atmosphärisches Horrorspiel.
Gerade am Anfang wird das Spiel auch durch Selbstironie und Zweideutigkeiten etwas aufgelockert. Dies dient allerdings auch dazu die Horrorklischees zu erfüllen. Man hat das Gefühl alles bereits gesehen zu haben. Plötzlicher Stromausfall, Polizei hält einen Anruf nur für einen Scherz, gruselige Horrorhausstory,... dies wurde alles bereits mehrfach verfilmt oder in Spiele umgesetzt.

Die Hintergrundgeschichte des Hauses scheint anfangs noch relativ einfach, wird aber mit jeder neuen Notiz wirrer und an den Haaren herbeigezogener. Hier wäre eine klare Linie schön gewesen und nicht mehrere Ansätze. Trotzdem kam kaum Langeweile auf und ich wurde in den knapp 10 Stunden Spielzeit (mindestens 2 Stunden bin ich wirr durch das Haus gelaufen, weil ich nicht wusste, wo es weiter geht) sehr gut unterhalten. Die Synchronisation ist leider nicht gelungen und die Sprecher wirken nicht vom Dialog überzeugt und können durch die Texte keine Spannung aufbauen.

Fazit

The Nightfall ist ein solides Horrorgame mit einigen überraschenden Jumpscares. Grafisch ist es recht ansehnlich, hat aber einige technische Schwächen. VIS-Games ist aber auf einem guten Weg was die Horrorspiele angeht. The Nightfall ist nur als Download auf Steam erhältlich.

Medien
Geek Whisper
Community
Partner 
Links 
   Autoren-Netzwerk
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
About us


Noch nicht dabei? Dann aber los!
OFDB
Amazon

AGB
Datenschutz
Impressum