Games
Register

Gamescom 2018

Das alljährliche Sommerloch betrifft meist auch die Spieleindustrie. Genug Zeit um nach Köln zur diesjährigen Gamescom zu reisen. In diesem Jahr feierte die Messe ein kleines Jubiläum – sie wurde 10 Jahre alt.

Diesmal wurde dies auch bereits am Dienstag mit den Wildcards-Gewinnern gefeiert, welche ebenfalls am Pressetag auf die Messe durften. Dies hieß zwar etwas vollere Hallen als im letzten Jahr und demzufolge längere Wartezeiten, allerdings trotzdem noch lange nicht so voll wie an den anderen Tagen. Wir konnten ein paar Neuheiten testen. Genau wie letztes Jahr hieß es wieder das die Zeit leider zu knapp war um wirklich alles an zu zocken und somit musste von uns eine kleine aber feine Auswahl getroffen werden.

Die Messe bot aber auch wieder eine Verkaufshalle in der verschiedene Figuren, Games, Shirts und weitere Merchandise Artikel gekauft werden konnten. Hier wurde bestimmt wieder jeder fündig und konnte das ein oder andere Schnäppchen mit nach Hause nehmen.

Und was wäre eine Gamescom ohne Cosplayer? Richtig sie wäre nicht dasselbe. So verkörpern Fans ihre Lieblingshelden oder Schurken mit teilweise sehr aufwendig gestalteten Kostümen.

Verschiedene Youtuber gaben wieder Autogrammstunden, für die man allerdings viel Wartezeit einplanen musste. Aber kommen wir nun zu den von uns kurz angetesteten Games:

Crowfall

Crowfall ist ein massively multiplayer online role-playing game (kurz MMORPG), welches von seiner Grafik her ein wenig an das berühmte World of Warcraft erinnert und vom kleinen Studio ArtCraft entwickelt wird. Wir konnten eine frühe Pre-Alpha testen. In dieser galt es mit 2 Teammitgliedern gegen 3 Kontrahenten anzutreten. Unterstützt wurde jeder von einem Mitarbeiter oder Volunteer von ArtCraft, welcher die Spielmechanik erklärte und Tipps im Kampf gab. Das Spiel ist auf PvP ausgelegt und enthält ein Craftingsystem. Da es noch eine sehr frühe Version war, traten einige grafische und spielerische Probleme auf. Das Releasedatum wurde auf 2019 verschoben. Somit ist noch viel Zeit um Fehler zu beheben. Im Spiel hat man die Wahl zwischen 11 verschiedenen Klassen und 12 Völkern. Somit kann jeder seinen Charakter individuell gestalten. Ich persönlich werde die zukünftigen News zu dem Spiel mit Freude verfolgen.

Game of Thrones – Winter is coming


Winter is coming... dieses mal allerdings erst im Frühling 2019. Da erscheint nämlich ein Browsergame aus dem Game of Thrones Universum. Leider konnte man dies noch nicht anspielen, es wurde lediglich ein kurzer Trailer gezeigt. Der Spieler kann wohl seine eigene Festung errichten, hier werden dann Truppen ausgebildet, welche in den Kampf gegen Computergegner und andere Spieler ziehen. Der Trailer sieht schon vielversprechend aus für ein Browsergame, man darf also gespannt sein, was da auf die Fans zukommt.

Dead or Alive 6


Im März 2019 wird Dead or Alive in die nächste Runde gehen. Grafisch sieht das Beat'em up sehr detailliert aus. Fans der Reihe werden sich über altbekannte Figuren freuen. Es gibt wieder viele unterschiedliche Arenen in denen Zuschauer zur Stimmung beitragen und der Spieler hat wieder die Möglichkeit viele unterschiedliche Kombos für den größtmöglichen Spielspaß zu verbinden. Das Genre an sich wurde natürlich nicht neu erfunden, da dies bei der Art von Spielen einfach nicht möglich ist. Wer schon die vorherigen Teile liebte, macht mit dem neusten Teil der Reihe nichts falsch. Natürlich gibt es auch wieder einen Multiplayer, in dem man sich mit seinen Freunden messen kann.

Assassins Creed Odyssey


Fast kein Jahr ohne ein neues Assassins Creed. Der neuste Teil der Assassinen-Reihe, welcher im Oktober in die Läden kommt, spielt im alten Griechenland. Grafisch wurde im Vergleich zu Origins nochmal zugelegt, die Spielmechanik wurde weitestgehend beibehalten. Zu Beginn des Spieles hat man die Wahl zwischen zwei Charakteren. Entweder man erlebt die Story als Alexios oder als Kassandra. Wie und ob sich diese Auswahl auf das Gameplay auswirkt, wird sich in der finalen Version zeigen. Ubisoft verspricht aber noch mehr Rollenspielelemente als im Vorgänger. Der Spieler hat wieder die Möglichkeit mithilfe des Adlers die Umgebung auszuspionieren und Ziele zu markieren. Die Demo beinhaltete eine Schlacht an Land, welche es in sich hat. Im Chaos der Schlacht musste man bestimmte Hauptmänner erledigen. Der Schwierigkeitsgrad ist fordernd und das Kampfsystem hat wieder eine gewisse Dynamik. Alles Weitere wird sich zeigen, wenn in gut 1,5 Monaten das Spiel erscheint.


Kingdom Hearts 3


Fans warten bereits seit Jahren auf diese Fortsetzung und im Januar 2019 ist es nun endlich soweit. 
Die Grafik ist wie gewohnt bunt und man besucht die Schauplätze beliebter Disneyfilme. Neu dabei sind unter anderem die Eiskönigin, Toy Story und Fluch der Karibik. Das Kampfsystem ist den alten Teilen treu geblieben, fühlte sich allerdings ausgereifter an. Für Fans von Square Enix und Disney ist Kingdom Hearts 3 ein absolutes Muss.


So schnell die Gamescom kam, so schnell war sie leider wieder vorbei. Doch dies ist kein Grund zur Traurigkeit! Die Wartezeit bis zur Gamescom 2019 wird uns mit vielen Highlights der Gamingbranche verkürzt. Man darf also gespannt sein und den vielen Neuheiten in diesem und im nächsten Jahr entgegenfiebern!