Filme und Serien
Register
Hart of Dixie - Staffel 4

Hart of Dixie - Staffel 4

Liebe | mit Rachel Bilson, Jaime King
Bewertung:★★★★

Die vierte Season von „Hart of Dixie“ soll das große Finale sein. Die Internetwelt munkelt aber schon, ob es nicht vielleicht doch in die Verlängerung geht und eine fünfte Staffel abgedreht wird. Aber da müssen wir uns wohl einfach überraschen lassen…

Handlung

In dem kleinen und verträumten Städtchen BlueBell gibt es wieder einige Überraschungen zu erleben. Das Leben in dem Vorort ist - wie immer - im ständigen Wandel. Bestes Beispiel dafür ist die Schwangerschaft von Dr. Zoe Hart. Weiterhin lassen sich Lemon und Lavon auf alte Partner ein. Dabei stellen diese fest, dass es mit der Gegenwart auch nicht verkehrt ist. Auch andere Paare und zerstrittene Charaktere finden einen Weg, um wieder aufeinander zuzugehen. Die spannende Frage lautet daher, ob am Ende die Liebe für alle der Sieger ist…

Bewertung

Die Spannungen im Städtchen BlueBell gehen weiter. Die wichtigste Frage für die Fans ist sicherlich, ob Zoe und Wade wieder zueinander finden. Doch auch andere Geschichten gehen weiter und so kann sich der Zuschauer über die Storys von Lamon, Levon, George und AnnaBeth freuen. Ob jeder sein verdientes Happy End bekommt, möchte ich an dieser Stelle noch nicht vorweg nehmen. Doch erfahrene Fans können sich denken, wohin die Reise geht. Schließlich reden wir hier von BlueBell, indem jeder für jeden da ist und sich alle gegenseitig helfen. Das Schöne ist, dass niemand mit seinen Problemen alleine gelassen wird.

Anhänger von „Hart of Dixie“ sind normalerweise 22 Episode gewöhnt, doch das Finale kommt in einer abgespeckten Version daher. Das soll heißen, dass lediglich 10 Folgen zu sehen sind. Daher wirkt alles ein wenig gequetscht und ist schneller erzählt, als üblich. Auf die gewohnten Aufs und Abs muss aber niemand verzichten. Diese sind weiterhin fester Bestandteil. Gleichermaßen steht der Humor und vor allem die Harmonie im Fokus. Das Mitfiebern mit den sympathischen Schauspielern fällt demnach um so leichter. Die Fragen „was wird aus George und AnnaBeth“ und „finden Lamon und Levon endlich zueinander“ sind demnach um so spannender. Selbst Lemon, die ich nie so recht mochte, ist mir ans Herz gewachsen. Denn auch sie möchte nur glücklich sein und mit ihrem Traummann zusammen sein.

Fazit

„Hart of Dixie“ ist trotz der verkürzten Staffel ein Muss für alle Zoe- und BlueBell-Fans. Frauenherzen schlagen höher, denn es hat der Serie an nichts gefehlt: es gab viel Klatsch und Tratsch. Genauso wie man es gewohnt ist. Das schöne Happy End ist ein (wohlmöglicher) versöhnlicher Abschied.