Filme und Serien
Register
Unter deutschen Betten

Unter deutschen Betten

Filme - Komödie | mit: Veronica Ferres, Heiner Lauterbach, Magdalena Boczarska
Bewertung: ★★★★

Der Film „Unter deutschen Betten“ ist die Verfilmung des Bestsellers „Unter deutschen Betten – Eine polnische Putzfrau packt aus“. Geschrieben wurde das Buch von Holger Schlageter und nicht von der osteuropäischen Reinigungskraft. Im Sachbuch und im Film tritt die Frau unter dem Synonym Justyna Polanska in Erscheinung. Wer sich in Wirklichkeit hinter der Maske versteckt, wurde bis heute nicht enthüllt. Die Umsetzung auf die große Kinoleinwand kann durchaus als gelungen bezeichnet werden und der Zuschauer kann sich diese deutsche Komödie ruhigen Gewissens ansehen, ganz ohne die obligatorischen und landestypischen Klischees kommt der Streifen dann aber doch nicht aus.

Handlung

One-Hit-Wonder Linda Lehmann (Veronica Ferres) bekommt keinen Fuß mehr auf die Bühne und als sie noch Freund und Produzent Friedrich (Heiner Lauterbach) für eine Jüngere verlässt, ist ihr Leben auf eiem Tiefpunkt angelangt. Ihr letzter Ausweg ist ihre Freundin Justyna (Magdalena Boczarska), die als Putzfrau in einem Aufnahmestudio arbeitet. Linda hilft ihrer Freundin bei der Arbeit und erhält dafür den Schlüssel für den Proberaum. Doch die harte Arbeit erweist sich schwieriger als gedacht, doch die gleichen Probleme schweißen die Frauen enger zusammen…

Trailer

Bewertung

Mit der Leidenschaft in der Hand und dem Charme gelingt es Regisseur Jan Fehse einen durchaus lustigen Streifen auf die Beine zu stellen. Die nächste Überraschung ist die Polin Magdalena Boczarska, die in ihrer Heimat bereits ein gefeierter Serien-Star ist. Boczarska spielt frisch und unbekümmert und wird nicht unter dem schauspielerischen Gewicht einer Veronica Ferres erdrückt. Ganz im Gegenteil, beide ergänzen sich wunderbar und ergeben ein wunderbares Paar ab, an dem sich die Zuschauer bestens orientieren können. Sicherlich, einige Szenen sind übertrieben, wirken sogar grenzwertig da sie sehr überdehnt sind, sodass sie schon der Albernheit ausgeliefert sind. Aber Boczarska und Ferres reißen in letzter Sekunde das Ruder rum.

Das Drehbuch ist nun nicht tiefgreifend und super originell. Die Story verläuft sehr gradlinig und ist daher natürlich voraussehbar. Sie enthält dennoch einige nette moralische Botschaften, erzählt von wahrer Freundschaft und vermittelt Werte. Wenn ich es an dieser Stelle ein wenig überspitzter darstellen darf.

Fazit

„Unter deutschen Betten“ ist nicht der Roman, der mit einer gehörigen Strahlkraft daher kommt. Dennoch ist er ein sehenswerter Streifen, den man nicht gesehen haben muss, aber der doch unterhalten kann.