Filme und Serien
Register
Sherazade - Geschichten  aus 1001 Nacht Vol. 1

Sherazade - Geschichten aus 1001 Nacht Vol. 1

Filme - Animation |Regisseur: Gerhard Hahn
Bewertung:★★★★★

Das Vorabendprogramm auf KIKA bietet immer wieder neue und spannende Serien für Kinder. So auch das im Dezember 2017 erstmals ausgestrahlte "Sherazade - Geschichten aus 1001 Nacht". Die ersten zehn Folgen der deutsch-australisch-indisch-kanadischen Co-Produktion erscheinen nun als Vol. 1 und 2 auf DVD und Blu-Ray. Ich wurde eindringlich (Bitte, bitte Papa!") gebeten diese zu rezensieren und konnte dies unmöglich ignorieren. Werfen wir also mal einen Blick darauf, wie die ollen Kamellen diesmal filmisch umgesetzt wurden.

Handlung

Der Sultan der Goldenen Stadt ist verstorben und hat per Testament verfügt, dass nicht sein ältester Sohn Shazaman sondern der jüngere Karim sein Nachfolger werden soll. Das wollen sein Bruder und dessen Frau Dunyazad jedoch nicht unwidersprochen hinnehmen und verwandeln den neuen Herrscher in ein blaues Ungeheuer. Seine Freundin Sherazade bezichtigen sie des Mordes an ihm und gemeinsam müssen die beiden aus der Stadt fliehen.

Fortan ist ihr vordringliches Ziel Karim zu seiner menschlichen Gestalt zu verhelfen, damit er seinen Anspruch auf den Thron durchsetzen kann. Dazu bedarf es der Hilfe vieler Unterstützer.

Von ihrem Versteck im Verlorenen Tempel inmitten der Wüste aus unternehmen sie immer wieder neue Anstrengungen um an magische Requisiten zu gelangen, die den Weg zum Baum des Lebens weisen. Allein dessen Kräfte können Karim zurückverwandeln.

Folge 1 - Palast in Aufruhr
Folge 2 - Der geheimnisvolle Doktor
Folge 3 - Auf der Suche nach der Wunderlampe
Folge 4 - Der schlafende Prinz
Folge 5 - Kampf um Mitternacht

Bewertung

Geschrieben von Gerhard Hahn (Regisseur diverser Werner-Filme und weiterer Vorabendserien wie Simsala Grimm oder Mia and Me) entführt "Sherazade - Geschichten aus 1001 Nacht" den Zuschauer in die mystische Welt des Orients und erzählt die bekannten Geschichten recht frei nach.

Von ihrem Versteck aus beginnt für die Flüchtigen eine länger andauernde Queste und skurille Figuren wie Halil, der Dschinn, der etwas „kopflastige“ Dr. Duban oder das nach dem Genuss magischer Feigen fliegende Kamel Jamal zählen von Beginn an zu ihren Begleitern. Hilfreiche Hinweise gibt es vom schlafenden Prinzen Achmed, der ein wahrer Narzist ist, und die Diebesfähigkeiten Aladins helfen bei der Aneignung benötigter Utensilien wie einer Wunderlampe und einem magischen Kompass. Letzteren braucht es um die von Sherazades Vater errichtet Sturmbarriere gefahrlos durchqueren zu können, die den Weg zur Wak-Wak Insel versperrt auf der der Baum des Lebens steht. Dieser allein ist in der Lage, Karim seine alte Gestalt wiederzugeben.

Diese „Nachdichtung“ der klassischen Geschichten macht vom Start weg eine Menge Spaß und unterhält auf wunderbare Weise Alt und Jung. Die vielen Figuren sind schön charakterisiert und bieten eine Menge Wiedererkennungswert. Da mancher als Oneshot anmutender Auftritt weitere Gelegenheiten erhält aufzutreten, schadet das kein Stück.

Die Animationen erreichen einen guten Standard, immerhin haben wir es nicht mit einer Kinoproduktion zu tun. Für eine Vorabendserie ist der völlig ausreichend.

Für das Rezensionsexemplar geht ein Dankeschön an die EuroVideo Medien GmbH.

Fazit

Sherazade Vol. 1 - Geschichten aus 1001 Nacht bietet beste Familienunterhaltung am Vorabend und lässt sich dank der Episodeneinteilung wunderbar portionieren. Meine Tochter war hellauf begeistert und will nicht weniger als fünf Sterne vergeben. Da will ich mich dem Urteil der Zielgruppe einmal beugen.