Filme und Serien
Register
Die letzte Vorstellung

Die letzte Vorstellung

Filme - Drama  Bewertung: ★★★★★

Der Streifen „Die letzte Vorstellung“ gilt als einer der einflussreichsten Filme in seiner Zeit. Regisseur Peter Bogdanovich hat es geschafft ein hochwertiges B-Movie zu drehen, dessen finanzieller Erfolg sich allerdings in Grenzen hielt. Er fängt die Trostlosigkeit und die Perspektivlosigkeit der 50er Jahre perfekt ein und scheut sich nicht die Dinge offen und ehrlich anzusprechen. Einige Oscarnominierungen waren die Folge und tatsächlich gingen zwei der begehrten Trophäen auch an die Crew: Ben Johnson gewann als „Bester Nebendarsteller“ und seine Kollegin Cloris Leachman machte es ihm in der Kategorie „Beste Nebendarstellerin“ gleich. „Die letzte Vorstellung“ beruht ihm Übrigen auf den gleichnamigen Roman von Larry McMurtrys aus dem Jahr 1966. McMurtrys und Bogdanovich schreiben zusammen das Drehbuch, das sich auch von der Vorlage distanziert.

Justice League (Fanreview)

Justice League (Fanreview)

Filme - DC-Film  Bewertung: ★★★★

Darf ich einen Film gut finden, auch wenn die Produktion für viel Wirbel gesorgt hat? Ist es möglich, dass ich kein Problem mit dem CGI habe, auch wenn jeder andere sich davon gestört zu fühlen scheint? Sollte ich mich von Warner veräppelt fühlen, weil erneut einige Szenen aus den Trailern nicht im Endprodukt enthalten waren und Fans Gerüchte über stolze 50 weggeschnittene Minuten hören müssen? – Mein Herz schlägt für DC und ich liebe diesen Film – trotz aller berechtigter Kritik.

Coco – Lebendiger als das Leben!

Coco – Lebendiger als das Leben!

Filme - Animation  Bewertung:★★★★★

Kurz vor Weihnachten beschenkt uns PIXAR mit ihrem neusten Animationsfilm „Coco“ und verzaubert den Zuschauer abermals mit ihrem einzigartigen Stil ohne dabei zu selbstreferenziell zu sein. Trotz der Toten-Thematik können wir uns auf einen Film für die ganze Familie freuen.

Spider-Man Homecoming

Spider-Man Homecoming

Filme - Marvel-Filme  Bewertung: ★★★★

Es ist vollbracht: Spider-Man kehrt im Filmuniversum ins Mutterschiff zurück. Ein alter Hut, ich erzähle es immer gerne, ist die Geschichte mit den Filmrechten. Noch einmal kurz angerissen: Marvel stand kurz vor der Insolvenz und hat dann u.a. die Filmrechte vom Netzschwinger an Sony verkauft. Gut für das Verlagshaus, denn sonst gebe es sie nicht mehr und Sony hat sicherlich auch den einen oder anderen Euro Gewinn mit den letzten Filmen gemacht. Also ein "Win Win Geschäft" für alle Seiten. Mit wachsendem Erfolg wollte Marvel nun aber die Rechte wieder haben. Schlussendlich einigte man sich auf eine Kooperation und so taucht der Wandkrabbler bei Marvel auf und Iron Man bei Sony. Das ist auch der Grund, warum nun wieder ein neuer Darsteller auftaucht.

Preacher - Season 2

Preacher - Season 2

Buch - Action  Bewertung: ★★★★

Die zweite Season von „Preacher“ kommt (endlich) ins Heimkino. Bis dato läuft die Serie ausschließlich beim Streaming-Dienst von Amazon. Die Nicht-Prime-Kunden unter uns mussten also lange auf die Staffel warten und werden sie wahrscheinlich sofort bestellt haben. Das liegt daran, weil es sich hier um ein echtes Sahnestück handelt, was die erfolgreiche erste Season eindrucksvoll beweist. Die Grundlage bietet ein Comic von Auto Garth Ennis, der einen extravaganten Stil hat. Ennis setzt gerne auf deftigen schwarzen Humor, Blasphemie und überdreht unser Weltverständnis. Er hinterlässt einfach einen bleibenden Eindruck. Die Schauspieler Dominic Cooper, Joseph Gilgun und Ruth Negga sind wieder mit von der Partie und verleihen „Preacher“ die nötige Strahlkraft.

Medien
Geek Whisper
Community
Partner 
Links 
   Autoren-Netzwerk
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
About us


Noch nicht dabei? Dann aber los!
OFDB
Amazon

AGB
Datenschutz
Impressum