Comics
Register
Lazarus Bd. 3 Cover

Lazarus Bd. 3

Science-Fiction | von Greg Rucka, Michael Lark
Bewertung: ★★★★★

„Lazarus“ geht in die dritte Runde. Das Kreativteam Greg Rucka und Michael Lark hat in nur drei Bänden eine große Fangemeinde aufgebaut. In den USA gab es zudem schon ein Sonderheft, dass das komplette Universum dem Leser näher bringt. Dies möchte ich Euch wärmstens empfehlen. Das Interessante an den drei Ausgaben ist, dass sie sich inhaltlich unterscheiden. Sie sind fortlaufend, greifen aber immer wieder andere Orte und Handlungsstränge auf. Dadurch lernen wir die Welt besser kennen. Diesmal werden weitere Abgründe aufgezeigt, die uns zum Nachdenken anregen.

Handlung

Forever von der Carlyle Familie ist eine gezüchtete Kämpferin, die ihre Familie um jeden Preis schützt. Allmählich sickert aber durch, dass sie nicht die leibliche Tochter, sondern ein Produkt aus einem Labor ist. Ihr Körper ist modifiziert. Daher ist sie stark, schnell und klug. Damit sie weiterhin loyal zur Sippschaft steht, bekommt sie Medikamente. Ihr Bruder Jonah hat die Schnauze voll und läuft zum Hock Clan über. Doch dort wird er nicht gerade mit offenen Armen empfangen. Der Anführer der Konkurrenz nutzt den Zwischenfall für die Einberufung eines Tribunals. In diesem treffen sich alle Familien auf neutralem Boden, um über die Entführung zu verhandeln.

Bewertung

Wie in den Reviews zu den vorherigen Bänden gehe ich nur noch kurz auf die Soziologie ein. Die Welt ist bekanntlich schlecht. Die Reichen herrschen über die Armen. Erschreckend kommt hinzu, dass die Armen, im Comic als „Abschaum“ bezeichnet, immer mehr werden. Die finanziell besser gestellten Übermenschen werden dagegen immer weniger. Genau dieses Thema greift der Comic eindrucksvoll auf. Er zeigt, welche Auswüchse der Kapitalismus annehmen kann. Es gibt keine Staaten mehr, sondern nur noch Herrscherfamilien. Damit der Leser nicht den Überblick verliert, startet der Comic mit einer Übersicht über die wichtigsten Personen, die Familien und die Beziehungen zueinander. Wer an dieser Stelle glaubt, dass es noch nicht so weit ist, der sollte vielleicht die Augen aufmachen. Lobbyisten kontrollieren jetzt schon die Politik…

Wem das nun zu dröge und politisch war, dem sei gesagt, dass „Lazarus“ noch viel mehr bietet. Es gibt reichlich Action zu bestaunen. Kämpfe erstrecken sich nicht nur über Panels, sondern über ganze Seiten. Gerade ein Abschluss-Fight, lässt Genre-Liebhaber nicht im Regen stehen. Thriller-Fans kommen natürlich auch auf ihre Kosten, denn es spinnen sich einige Verschwörungen im Hintergrund zusammen. Da wäre Forever, die langsam ein Misstrauen gegen die eigene Familie entwickelt. Ein Thema, das sicherlich in den nächsten Ausgaben auf den Tisch kommt. Darüber hinaus stricken die Familien untereinander und gegeneinander die eine oder andere Intrige. Jeder versucht seinen Vorteil, zu finden. Grandioser Plot, der sehr abwechslungsreich daher kommt, auch im Hinblick auf die bisherigen Ausgaben.

Was den Leser schockieren wird, ist der große Kampf. Ich möchte nun wahrlich nichts vorwegnehmen, aber die Ausnutzung von Menschenleben erlangt durch besagte Auseinandersetzung einen perfiden Höhepunkt. Abartig, zu was Leute gezwungen werden, damit es ihren Gebietern gut geht. Die Zeichnungen sind wie gehabt. Sie haben keine Ausreißer nach oben oder nach unten. Was ich damit sagen will: sie sind gut strukturiert, weisen einen ordentlichen Strich auf und heizen die Stimmung gekonnt an. All das erwartet der Leser von der optischen Inszenierung dieses Meilensteins. Meilenstein daher, weil der Comic die aktuelle wirtschaftliche Situation einfängt und einen zynischen Blick in die Zukunft wagt.

Fazit

„Lazarus“ nimmt immer mehr an Fahrt auf. Rasant und abwechslungsreich wirft er sich ins Rennen. Eine der tiefgründigsten Science-Fiction-Serien der jüngsten Comic-Geschichte.

Autor: Andy

Medien
Geek Whisper
Community
Partner 
Links 
   Autoren-Netzwerk
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
About us
Forum

Noch nicht dabei? Dann aber los!
OFDB
Amazon

AGB
Datenschutz
Impressum