Comics
Register
Androiden 1 - Wiederauferstehung

Androiden 1 - Wiederauferstehung

Comic - Science Fiction |Autor: Jean-Luc Istin, Zeichner: Jesús Hervás Millán
Bewertung:★★★★

Das "Androiden-Projekt" ist nicht nur interessant, weil der Plot von künstlichen Maschinenwesen berichtet, sondern weil sich in den vier Ausgaben jeweils ein anderer Autor austoben darf. Jean-Luc Istin macht dabei den Anfang und knöpft eine interessante Story zusammen, die mit dem biblischen Namen "Wiederauferstehung" daher kommt. Und in gewisser Weise hat sein Beitrag auch tiefgreifende philippinische Ansätze und ist ein idealer Nährboden für SciFi-Fans.

Handlung

Liv ist eine gute Polizistin. Sie arbeitet im Morddezernat und kann sich in der harten Männerwelt behaupten. Sie agiert unkonventionell und sagt ihrem Gegenüber was sie von ihm hält. Doch tief in ihr spürt sie ein beklemmendes Gefühl. Wodurch es wachgerüttelt wird, vermag sie nicht zu beantworten. Liv lebt in einer Welt, in der Menschen Seite an Seite mit Androiden leben. Die Maschinen sind dazu angehalten ihre Programmierer zu unterstützen. Die Menschen haben, dank einer blauen Pille, den Tod besiegt. In den letzten 500 Jahren gab es kein natürliches Ableben mehr. Der Alterungsprozess spielt keine Rolle mehr, kein Lebender hat auch nur eine Falte.

Als Liv jedoch zu einer Entführung beordert wird, verändert sich alles, denn der Kidnapper behauptet, dass man auch ohne die Einnahme der blauen Pille nicht altert und sorgenfrei weiterleben kann. Stimmen seine Behauptungen? Wenn ja, dann würde es die Welt vollkommen auf den Kopf stellen, denn die Regierung behauptet felsenfest, dass man ohne die Medizin das Zeitliche segnen würde...

Bewertung

"Androiden - Wiederauferstehung" bietet ein reichhaltiges Buffet an. Verschiedenste Genre kommen auf den Tisch und verführen den Gaumen des Lesers. Ich fange mit dem kleinsten Baustein an, dem Humor. Die lustigen Momente sind nicht für die Allgemeinheit bestimmt, sondern wurden speziell für Comic-Fans zubereitet. Ich habe mich zumindest köstlich amüsiert, als die Ermittler festgestellt haben, dass der Diebstahl der Erstausgabe der "Fantastic Four" kein geeignetes Mordmotiv sein könnte. Laut dem Comic-Preiskatalog ist dies aber sehr wohl der Fall…

Auf den Witz folgt die Action, die selbstverständlich für eine SciFi-Ausgabe knallig daher kommt, wobei sie zu keinem Zeitpunkt überzieht und sich dem Grunde nach sogar dezent im Hintergrund versteckt. Sie blitzt immer passend auf und kann mit ihrer Wucht angenehm überzeugen. Die Schwerpunkte setzt „Androiden“ allerdings an zwei vollkommen anderen Stellen. Auf der einen Seite wäre es eine riesen Verschwörung, die einem guten Agententhriller in nichts nach steht. Doch unter der Wasseroberfläche schlummert etwas, das ist dunkler, dreckiger. Was genau!? Ich kann es Euch natürlich nicht verraten. Seid gespannt, der Twist ist eine Wucht. Nicht von seiner Überraschung her, sondern von dem vielseitigen Interpretationsspielraum der sich für den Leser auftut.

Wir können uns zudem gut in die Rolle von Liv hineinversetzen. In Rückblenden werden ihre Motive erläutert warum sie Polizistin geworden ist. Im Gesamtkontext erleuchten diese Abschnitte jedoch in einem ganz anderen Licht. Die Zeichnungen stehen dem Plot in nichts nach. Sie sind sehr aussagekräftig, gehen gekonnt ins Detail, sodass sich der Betrachter in die tolle Welt von „Androiden“ hineinversetzen kann.

Fazit

"Androiden - Wiederauferstehung" ist ein guter Comic, der durch einen bunten Genremix überzeugen kann. Eine gute Portion Spannung rundet das Gesamtergebnis ab.

Medien
Geek Whisper
Community
Partner 
Links 
   Autoren-Netzwerk
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
About us


Noch nicht dabei? Dann aber los!
OFDB
Amazon

AGB
Datenschutz
Impressum