Comics
Register
Mighty Morphin Power Rangers 1

Mighty Morphin Power Rangers 1 - Der grüne Ranger: Das erste Jahr

Action | von Kyle Higgins und Hendry Prasetya
Bewertung: ★★★★

Am 23.03.2017 startet endlich das lang erwartete Abenteuer der neuen Power Rangers in den deutschen Kinos. Panini Comics hat sich aufgrund des Filmreboots entschlossen, am 04.04.2017 den ersten deutschen Sammelband der aktuellen Comicreihe von Boom Studios zu veröffentlichen. Wem die Optik des Film zu sehr nach den Transformers aussieht und vielleicht mehr Bock auf die Oldschool-Rangers hat, der kommt um diese Veröffentlichung nicht herum!

Handlung

Die klassischen Mighty Morphin Power Rangers waren schon immer eine Gruppe von Teenagern, die zur Highschool gehen und gegen böse Monster antreten müssen. Dazu haben sie Zugriff auf die „Power“ und können sich dadurch in Superhelden verwandeln. Die besagten Monster wachsen während des Kampfs oft auf die Größe eines Wolkenkratzers heran und können daher nur mithilfe gigantischer Kampfmaschinen, den Zords, ausgeschaltet werden. Diese Voraussetzungen dürften den meisten potenziellen Lesern bekannt sein und Autor Kyle Higgins erzählt uns daher gar nicht erst eine Origin.

Die Handlung setzt kurz nach der Befreiung des grünen Rangers Tommy von Rita Repulsas Gedankenkontrolle an. Details über diese Zeit bekommen wir vielleicht später erzählt, wobei das anscheinend ein Handlungsbogen in der alten TV-Serie in den Neunzigern gewesen ist. Er hat noch immer ein Stück weit mit ihrem Einfluss zu kämpfen, was ihm in einem entscheidenden Moment die Kontrolle über den Drachenzord erschwert. Er gesteht seinen Freunden Jason, Trini, Kimberly und Billy zunächst jedoch nichts von seinen Erscheinungen. Während ein Teil der Rangers die Fehlerquelle in den Maschinen sucht, machen sich Andere Gedanken um ihren Teamkameraden. Gespickt ist das alles mit vielen Kämpfen, Bösewichten, Zordon und Alpha und natürlich etwas „Teeniezeugs“.

Im Anschluss ist im US-Sammelband eine kurze Geschichte mit Bulk und Skull abgedruckt, die sich mal selbst als Rangers versuchen wollen. Außerdem gibt es eine wunderbare Sammlung vieler Variant-Cover.

Bewertung

Ach, was freue ich mich über dieses Release! Auch wenn Panini locker einen Monat zu spät daherkommt. Genau deshalb habe ich mir das US-Release auch schon gekauft gehabt und bereue es AUF GAR KEINEN FALL!

Die Story und das Verhalten der Protagonisten sind sicher nicht immer das Anspruchsvollste, was der geübte Leser gewohnt ist. Die Action und manch ein guter Dialog machen das locker wieder wett und lassen mich das daher verzeihen. Insgesamt ist die Geschichte nämlich noch deutlich ansprechender, als es die meisten Folgen im Fernsehen damals waren. Alle wichtigen Charaktere der damaligen Serie bekommen ihren Auftritt und Fans der Power Rangers werden sich daher sehr über den Comic freuen.

Das Artwork von Hendry Prasetya passt wie die Faust aufs Auge. Er inszeniert sowohl die Kämpfe der Zords als auch die Dialoge in der Schule hervorragend und der Flair der Fernsehserie wird prima getroffen.

Fazit

Bei einem avisierten Preis von nicht einmal 13 Euro für den ersten deutschen Sammelband muss der Leser einfach zuschlagen. Zwar rutscht der Autor gelegentlich etwas zu sehr auf die „Teenie-Schiene“, kann letztlich aber mit guten Fights und überraschenden Ideen überzeugen.

Ich hoffe inständig, dass die Serie auf dem deutschen Markt eine Chance hat und sowohl der zweite Band, als auch die Miniserie „Mighty Morphin Power Rangers: Pink“ hier veröffentlicht werden. Am Ende des Horizonts wäre da übrigens noch das aktuelle Crossover mit der Justice League eine Option.

Autor: Andi

Medien
Geek Whisper
Community
Partner 
Links 
   Autoren-Netzwerk
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
About us
Forum

Noch nicht dabei? Dann aber los!
OFDB
Amazon

AGB
Datenschutz
Impressum