Bücher
Register
Die Verwirrungen des Meerschweinchens C.: Lieben, leben und leiden im Büro

Die Verwirrungen des Meerschweinchens C.: Lieben, leben und leiden im Büro

Buch - Komödie | Paulien Cornelisse
Bewertung: ★★★★

Paulien Cornelisse, Jahrgang 1976, ist in den Niederlanden einem großen Publikum bekannt. Ihre Kabarettauftritte und Kolumnen, aber auch Bücher wurden bereits mehrfach ausgezeichnet. Cornelisses neuester Roman „Die Verwirrungen des Meerschweinchens C.“ erschien beim C.H.Beck Verlag.

Handlung

Cavia, ein verwirrtes Meerschweinchen, hat Kommunikationswissenschaften studiert und arbeitet in einem Großraumbüro. Was kann ein Meerschweinchen im Büro machen? Natürlich Online-Werbung. Der Arbeitsalltag entzieht sich zwar jeder Logik und vereint Cappuccini doppio, Google Suche nach obskuren Krankheiten, Gruppenumarmungen, Abteilungsfeiern, peinliche Präsentationen, nutzlose Seminare und Workshops, Betriebsyoga, Termine beim Mutterkonzern. Zum Team gehören neben Cavia Controller Rudi, Leiterin der Abteilung Human Resources Stella, Cavias Kollegin Kim, die ständig von ihrem Freund Stanley, seinen Kindern, seinen Eltern und seinen Nachbarn erzählt, die Kollegin aus der Buchhaltung Anne-Bet, deren Hund an Nierensteinen leidet, Rezeptionist Roy und IT-Kollege Harm-Jan, der Telefonangst hat. Als ob Arbeit nicht genug von Cavia abverlangen würde, sucht ihr Ex immer noch regelmäßig Kontakt zu ihr und teilt nun Cavia mit, dass er sie gerne bei seiner Hochzeit mit Juliette dabei hätte.
Als Cavia von Rudi den Arbeitsauftrag bekommt, eine kombinierte Kommunikationsstrategie in Zusammenarbeit mit dem Abteilungsleiter Kommunikation des Mutterkonzern zu entwickeln, ahnt sie nicht, welche Wendung ihr Leben nun nehmen wird.

Bewertung

In 103 Episoden schildert die Autorin das verwirrende Leben, Lieben und Leiden im Büro ihrer Hauptheldin, der Meerschweinchen-Dame Cavia. Büro Alltag ad absurdum, unter die Lupe genommen und auf die Spitze getrieben. Aber jede Episode trägt auch einen Kern Wahrheit in sich. Einige der Leser werden sich sicher an Präsentationen unter dem Motto „Kommunikation ist etwas, was kommuniziert werden muss“ oder an Workshops, nach denen man sich fragen muss, ob dort überhaupt etwas zur Sprache gekommen war, das mit dem Thema zu tun hatte. Und der eine oder andere hat sicher auch eine Kollegin oder einen Kollegen, die gerne ihre Familien- oder Krankheitsgeschichten täglich haargenau darstellen. „Stromberg“ Fans werden einige Parallelen zu Rudi entdecken.

Auch die graphische Darstellung, die das Buch abrundet ist sehr gut gelungen.

Fazit

Es gelingt der Autorin auf spielerische Weise, das ganze System Büro geistreich auseinander zu nehmen. Das Buch vereint brillant Comedy und Liebesgeschichte in sich.