Bücher
Register
Shinrin Yoku

Shinrin Yoku

Buch - | Annette Lavrijsen
Bewertung: ★★★★★

Annette Lavrijsen, 1981 geboren, lebt in Amsterdam und Barcelona. Sie arbeitet als freie Journalistin mit den Schwerpunkten Gesundheit, Psychologie und Natur. In ihrem Buch „Shinrin Yoku-Waldbaden-Die heilende Kraft der Natur“ (Lübbe-Verlag) nimmt sie die Leser mit nach Japan, um das Mysterium dieses Phänomens zu ergründen.

Handlung

Auf Ihrer Reise nach Japan lernt Annette Lavrijsen die Lebensphilosophie des Shintoismus kennen, in der man Pflanzen, Tieren und Flüssen eine Seele zuerkennt. Sie erklärt die fünf Elemente der japanischen Philosophie Erde, Wasser, Feuer, Wind und Leere, in welchen sich menschliche Körper, Geist, Herz und Seele wiederspiegeln und die einen unterschiedlichen Zugang zur Natur ermöglichen. Sie lässt die Leser die Natur als eine Quelle der Heilung, Inspiration und Weisheit erleben. Die Autorin erläutert wissenschaftliche Erkenntnisse zur Bedeutung von Shinrin Yoku und philosophische Hintergründe des Waldbadens, das in Japan sehr verbreitet ist. Sie erzählt über ihre eigenen Erfahrungen und zeigt an einfachen Beispielen und Übungen, wie man der Natur wieder näher kommen kann, um eine Entdeckungsreise für unsere Sinne und unseren Geist zu erleben.

Bewertung

Die grafische Gestaltung des Buches – das Cover und die Illustrationen – ist besonders erwähnenswert und sie ist so gehalten, dass man sich bereits auf dem Weg in den Wald, in die Natur befindet. „Shinrin Yoku“ ist kein Ratgeber im klassischen Sinne, sondern eine wundervolle Reise weg von Alltagsstress und Hektik. Mit leicht verständlicher Sprache schafft es die Autorin, die Leser die nasse Erde, die frische Waldluft riechen zu lassen, das Rascheln der Blätter im Wind zu hören, bewusst Tiere, Pflanzen und Bäume wahrzunehmen. Ein Spinnennetz, ein Blatt, der Tau auf den Blättern, Sonnenstrahlen auf dem moosbedeckten Boden – einfach herrlich! Nicht nur unsere Sinne erleben wundervolle Momente in der Natur, die heilende Kraft des Waldes wurde wissenschaftlich bereits mehrfach belegt. In unserem westlichen Weltbild hat sich der Mensch im Gegensatz zu dem fernöstlichen von der Natur entfernt und sich außerhalb der natürlichen Welt und über den Tieren und Pflanzen positioniert. Annette Lavrijsen zeigt dem Leser den Weg zurück zu seinen Ursprüngen, zu mehr Gesundheit, Gelassenheit und Lebensfreude. Einfache Übungen helfen, dem Stress zu entfliehen, den Kopf frei zu bekommen, in sein Inneres zu blicken und sich wieder als Teil der Natur zu empfinden und wieder den Augenblick genießen zu lernen. Die Autorin zeigt wie wir zu einer gesunden Beziehung zwischen Mensch und Natur, die durch Respekt und Liebe geprägt ist, zurückkehren können, zur einer Beziehung, die sowohl unser Wohlbefinden steigert als auch dem Erhalt unseres Planeten dient und weg von unserem heutigen, übermäßigen Materialismus führt.

Fazit

Ein Buch, nach dem man wirklich einen anderen Blick auf den Wald und die Natur bekommt und das uns vor Augen führt, dass wir nicht vergessen sollten, dass wir Menschen ebenfalls ein Teil der Natur sind. Ein Buch, dass man mit in den Wald nimmt und in dem man immer wieder eine weitere Entdeckung für sich selbst macht.