Bücher
Register
Töchter der Lüfte

Töchter der Lüfte

Buch - Liebesgeschichte  Bewertung: ★★★★★

Die amerikanische Autorin Pam Jenoff wurde in Maryland geboren und studierte Geschichte an der Georg Washington Universität und an der Cambridge Universität. Nach ihrer Tätigkeit als Assistentin beim Verteidigungsministerium wechselte sie ins Außenministerium und ging 1996 als Vizekonsul in die amerikanische Botschaft in Krakau (Polen). Sie beschäftigte sich mit der Geschichte des Holocaust und wurde für diese Tätigkeit von mehreren Menschenrechtsorganisationen ausgezeichnet. 1998 nahm sie ein Jura Studium an der Pennsylvania Universität auf. Heute arbeitet sie als Anwältin, engagiert sich für Jugendliche, Hungerleidende und Heimatlose und lebt mit ihrer Familie in Philadelphia. Ihr erster Roman erschien bereits 2007. 2017 erscheint The Orphan`s Tale und war wochenlang auf der Bestsellerliste der New York Times, bevor das Buch in Deutschland unter dem Titel „Töchter der Lüfte“ vom ATB Verlag veröffentlicht wurde.

Der vorletzte Samurai

Der vorletzte Samurai

Buch - Reisebericht  Bewertung:★★★★★

Dennis Gastmann, Jahrgang 1978, reiste als Auslandsreporter um den Globus und hat sich mit seinen Werken bereits einen Namen als Autor gemacht. Nach seinen Romanen „Mit 80.000 Fragen um die Welt“, „Gang nach Ganossa“, „Geschlossene Gesellschaft“ und „Atlas der unentdeckten Länder“ erschien nun sein Buch „Der vorletzte Samurai-Ein japanisches Abenteuer“ beim Berliner Rowohlt Verlag.

Frischluftvergiftung bei minus 20 Grad

Frischluftvergiftung bei minus 20 Grad

Buch - Komödie  Bewertung: ★★★★

Siina Tiuraniemi, Jahrgang 1979, stammt aus dem Norden Finnlands, arbeitet in der Bücherei und lebt in Helsinki. Mit ihrem ersten Roman „Frischluftvergiftung bei minus 20 Grad“ hat sie sich ihren Kindheitstraum, Schriftstellerin zu werden, erfüllt.

Das Glück an Regentagen

Das Glück an Regentagen

Buch - Drama  Bewertung: ★★★★

Marissa Stapley wechselt gerne die Seiten. Auf der einen ist die Kanadierin eine erfolgreiche Autorin und auf der anderen rezensiert sie für den „Toronto Star“ Bücher ihrer Kolleginnen und Kollegen. Das sie als Lehrerin für kreatives Schreiben gearbeitet hat, merkt man „Das Glück an Regentagen“ an.

Ich hasse dieses Internet. Ein nützlicher Roman

Ich hasse dieses Internet. Ein nützlicher Roman

Buch - Komödie  Bewertung: ★★★★★

Mit seinem ersten Roman „Ich hasse dieses Internet“ hat der türkischstämmige Amerikaner Jarett Kobek, der in New York studiert und in der kalifornischen Techie-Szene gearbeitet hat, einen Erfolg gelandet. Mit unglaublicher Energie und Biss nimmt er schonungslos unsere digitale Gegenwart unter die Lupe.