Drama
Register
Ar-Men

Ar-Men

Comic - Drama  Bewertung: ★★★★★

Erneut nimmt Emmanuel Lepage den Leser mit auf eine außergewöhnliche, eine einzigartige Reise in eine entlegene Region der Welt, wo die zerstörerischen Naturgewalten ihre Gesetze dem Menschen diktieren. Aber auch eine traumähnliche Reise durch die Zeit und die tiefsten, menschlichen Gefühlswelten. Warum begeben sich Männer freiwillig auf ein völlig vom Rest der Welt isoliertes Stück Fels, lediglich mit einer groben Steinmauer zwischen sich und den tobenden, tödlichen Urgewalten der bretonischen See? Und wie konnte der Leuchtturm namens Ar-Men dort überhaupt errichtet und betrieben werden? Auf über 80 bildgewaltigen grandiosen Comic-Seiten widmet sich Emmanuel Lepage diesen Themen, taucht ein in die fremd anmutenden Gefilde um die Insel Sein, diskutiert ihre Geschichte ebenso wie ihre Mythen und Sagen sowie die Motive vom Schicksal gezeichneter Menschen. Ein Werk, eine Dokumentation, die den Leser - wenn er sich nur darauf einlässt - erschaudern lässt. Ein Blick in die Seele! Echt grandios!

LIEBE IST ... NUR EIN ANDERES WORT FÜR HASS

LIEBE IST ... NUR EIN ANDERES WORT FÜR HASS

Comic - Drama  Bewertung: ★★★★

Wenn man den Titel „LIEBE IST ... NUR EIN ANDERES WORT FÜR HASS“ liest, erwartet man nicht gerade eine Geschichte über den Rassenhass in Amerika. Die Handlung erzählt jedoch nicht von romantischen Gefühlen, sondern von zwei Freunden, deren (freundschaftliche) Liebe so stark ist, dass sie selbst den Tod billigend in Kauf nehmen. Autor Stéphane Louis und Zeichner Lionel Marty haben ein bildgewaltiges Werk erschaffen, indem sie den Kampf gegen Rassenhass aufnehmen und aufzeigen, dass trotz aller Gefahren am Ende doch die Menschlichkeit siegt.

Die Welt der Söhne

Die Welt der Söhne

Comic - Drama  Bewertung: ★★★★★

Erst denkst du dir: Krass, fast 300 Seiten! Dann denkst du: Oh, nur 300 Seiten. Dank des netten Interviews mit dem avant-verlag bei der Frankfurter Buchmesse im letzten Jahr, habe ich nun endlich auch den italienischen Comickünstler Gipi auf dem Schirm und schon das erste Werk das ich vom ihm lese, begeistert mich auf ganzer Linie.

Das leere Gefäß

Das leere Gefäß

Comic - Drama  Bewertung: ★★★★★

Im avant-Verlag erscheint dieser Tage das autobiographische Debüt „Das leere Gefäß“ der in Hamburg lebenden Magdalena Kaszuba. In der Graphic Novel erzählt sie, wie sie als kleines Mädchen den katholischen Glauben polnischer Prägung wahrgenommen und was dies mit ihr gemacht hat. In eindringlichen Bildern gewährt die junge Frau nicht nur Einblicke in ihr Inneres sondern auch in eine Glaubensgemeinschaft, die bei allem was einem vertraut oder bekannt scheint, dennoch in vielem fremd wirkt.

Reingelunzt: München 1945 #3

Reingelunzt: München 1945 #3 - Zweifel

Comic - Drama  Bewertung: ★★★★

Mit ihrer Serie „München 1945“ beweist Sabrina Schmatz ein ums andere Mal wie gut sich die Themen „faktenbasiertes Nachkriegsdrama“, „glaubhafte Liebesgeschichte“ und „mangaeskes Artwork“ im Medium Comic miteinander verbinden lassen. Wie immer habe ich mir diesen 64 Seiten starken Comicband genauer angeschaut und will euch, wie bei „Reingelunzt“ üblich, meine Meinung zum Werk kurz kredenzen.