Drama
Register
Lucky

Lucky

Film -  Bewertung:★★★★

Der Sprung von vor der Kamera spielen zum Regiestuhl ist für manche Schauspieler der nächste Schritt in ihrer Karriere. George Clooney hat es getan, auch John Krasinski hat die Fronten gewechselt. Mit „Lucky“ feierte ein weiterer Hollywood-Schauspieler sein Regiedebüt: John Carroll Lynch. Traurigerweise ist dieser Film gleichzeitig der Abschied eines anderen Schauspielers. Harry Dean Stanton war bekannt als genialer Nebendarsteller. Kurz vor seinem Tod spielte er in „Lucky“ endlich die Hauptrolle.

Die Verlegerin

Die Verlegerin

Filme - Drama  Bewertung: ★★★★★

Die Verlegerin hat insgesamt zwei Oscar-Nominierungen (2018) erhalten. Gleich in der Königsdisziplin „Bester Film“ und dann für die tolle Meryl Streep in der Kategorie „Beste Hauptdarstellerin“. Streeps Auswahl dürfte keinen überraschen, weil sie gefühlt in jedem Jahr für die Trophäe in Frage kommt. Dennoch wären beide Preise gerechtfertigt, da sich die „Die Verlegerin“ eindrucksvoll für die Pressefreiheit einsetzt.

Der Mann aus dem Eis

Der Mann aus dem Eis

Filme - Drama  Bewertung: ★★★★★

Ötzi – die Mumie aus den Alpen wurde Anfang der Neunziger entdeckt. 2007 – 16 Jahre nachdem Ötzi gefunden wurde – ist ein Artikel in eine Fachzeitschrift für Archäologie erschienen, der seine Geschichte rekonstruierte. Genau ein Jahrzehnt später hat sich Regisseur und Drehbuchautor Felix Randau seine eigene Geschichte um den „Mann aus dem Eis“ ausgedacht.

Die dunkelste Stunde

Die dunkelste Stunde

Filme - Drama  Bewertung: ★★★★

Ein neuer Film über einen der wichtigsten Staatsmänner des letzten Jahrhunderts. Ein Film der zeigt, wie Europa hätte enden können, wenn sich kein Querulant im englischen Parlament durchgesetzt hätte, der nie daran gezweifelt hat, dass Europa in Zukunft nicht unter der Nazi-Fahne leben würde. Hauptdarsteller Gary Oldman spielt Churchill eindrucksvoll und liefert zugleich das beste Argument sich „Die dunkelste Stunde“ anzusehen.

Der Himmel über Berlin

Der Himmel über Berlin

Filme - Drama  Bewertung: ★★★★★

Der Film „Der Himmel über Berlin“ ist bereits im Jahr 1987 erschienen und gilt noch heute als glanzvolles Meisterstück. Zur Berlinale 2018 spendierte man den Cineasten eine neue 4K-Fassung des bildgewaltigen Epos. Am 17. Mai des selben Jahres war es dann soweit, der Verleih „Studiocanal“ veröffentlichte für die Heimkinofans unter dem Label „Arthaus“ die 4K-Restaurierung in den Läden. Was besonders toll ist und an dieser Stelle noch einmal von mir hervorgehoben werden soll, ist die Preispolitik, denn mit einem Startpreis von „nur“ 14,99 EUR wählte man einen moderaten Einstieg, sodass die Gebühr mit Sicherheit kein Abschreckungsgrund ist. Dass sich der Streifen lohnt, liegt auf der Hand, was zahlreiche namenhafte Kritiker beurkunden. Und selbst Hollywood hat sich zumindest der Thematik von „Der Himmel über Berlin“ mit „Stadt der Engel“ (Nicolas Cage und Meg Ryan) angenommen.